Sterntagebuch 05.08.2017

Meine Beobachtungen mache ich aus Güimar (300m NN), Teneriffa heraus, durch eine umlaufende Mauer, Palmen und Finca bin ich dabei recht gut vor direktem Straßen- und Mondlicht geschützt. Die Milchstraße erkenne ich recht gut, im Süden überblicke ich das ganze(!) Sternbild Skorpion. Ich beginne meine Beobachtungen am 05.08.2017 21:45UT und beende sie um 22:45UT. Zu Beginn ist der Mond zu 97% beleuchtet und steht 26° über dem Horizont. Mit der App Dark Sky Meter bestimme ich die Helligkeit des schwächsten noch mit dem bloßem Auge sichtbaren Stern zu diesem Zeitpunkt zu 5,42 mag, die gemessene Flächenhelligkeit des Himmels im Zenit beträgt 18,73 mag/☐”. Die Atmosphäre zeigt eine gute Transparenz bei leichtem Hochnebel.

M5 Der Mond ist um 21:56 UT mit 97% beleuchtet, steht 27° über dem Horizont und hat von M5 einen Abstand von 67°, er wird zur Zeit von Palmen verdeckt. Den Kugelsternhaufen finde ich per Star-Hopping via µ Ser, 25 Ser, 11 Ser, 8 Ser und dann 1,5° nordwestlich von 6 Ser. Mit dem William Optics Megrez 80 II Refraktor und dem Widescan III 13mm Okular (39x Vergrößerung; 2,2° Gesichtsfeld) erkenne ich den Sternhaufen recht einfach kann ihn aber nicht auflösen. Ich sehe einen runden Nebel, der zur Mitte hin heller wird, mit einem Durchmesser von etwa 10′, bei indirektem Sehen bemerke ich eine körnige Textur.

Aufsuchkarte für M5. Die Karte deckt einen Berich von etwa 40° x 17° ab. Der eingezeichnete Kreis im Zentrum hat einen Durchmesser von 5°. Es sind Sterne bis zu einer Grenzgröße von +9,0 mag eingezeichnet.

Aufsuchkarte für M5. Die Karte deckt einen Berich von etwa 40° x 17° ab. Der eingezeichnete Kreis im Zentrum hat einen Durchmesser von 5°. Es sind Sterne bis zu einer Grenzgröße von +9,0 mag eingezeichnet.

M10 Der Mond ist um 22:24 UT mit 97% beleuchtet, steht 31° über dem Horizont und hat von M10 einen Abstand von 42°. Den Kugelsternhaufen finde etwas mehr als 3° südöstlich von M12. Mit dem William Optics Megrez 80 II Refraktor und dem Widescan III 13mm Okular (39x Vergrößerung; 2,2° Gesichtsfeld) erkenne ich den Sternhaufen recht einfach kann ihn aber nicht auflösen. Ich sehe einen runden Nebel, der zur Mitte hin heller wird, mit einem Durchmesser von etwa 10′. Etwa 1° östlich von M10 sehe ich den zu diesem Zeitpunkt recht hellen veränderlichen Doppelstern 30 Oph rot leuchten.

Aufsuchkarte für M10. Die Karte deckt einen Berich von etwa 40° x 17° ab. Der eingezeichnete Kreis im Zentrum hat einen Durchmesser von 5°. Es sind Sterne bis zu einer Grenzgröße von +9,0 mag eingezeichnet.

Aufsuchkarte für M10. Die Karte deckt einen Berich von etwa 40° x 17° ab. Der eingezeichnete Kreis im Zentrum hat einen Durchmesser von 5°. Es sind Sterne bis zu einer Grenzgröße von +9,0 mag eingezeichnet.

M12 Der Mond ist um 22:13 UT mit 97% beleuchtet, steht 30° über dem Horizont und hat von M12 einen Abstand von 45°, er wird zur Zeit von Palmen verdeckt. Den Kugelsternhaufen finde ich per Star-Hopping via λ Oph und dann 3° südlich von 16 Oph. Mit dem William Optics Megrez 80 II Refraktor und dem Widescan III 13mm Okular (39x Vergrößerung; 2,2° Gesichtsfeld) erkenne ich den Sternhaufen kaum und ihn nicht auflösen. Ich sehe einen runden Nebel ohne weitere Struktur mit einem Durchmesser von etwa 10′.

Aufsuchkarte für M12. Die Karte deckt einen Berich von etwa 40° x 17° ab. Der eingezeichnete Kreis im Zentrum hat einen Durchmesser von 5°. Es sind Sterne bis zu einer Grenzgröße von +9,0 mag eingezeichnet.

Aufsuchkarte für M12. Die Karte deckt einen Berich von etwa 40° x 17° ab. Der eingezeichnete Kreis im Zentrum hat einen Durchmesser von 5°. Es sind Sterne bis zu einer Grenzgröße von +9,0 mag eingezeichnet.

M14 Der Mond ist um 22:33 UT mit 97% beleuchtet, steht 33° über dem Horizont und hat von M14 einen Abstand von 33°. Den Kugelsternhaufen finde ich per Star-Hopping 9° östlich von 30 Oph. Auf dem Weg dorthin gelingt es mir nicht NGC 6366 zu sehen. Mit dem William Optics Megrez 80 II Refraktor und dem Widescan III 13mm Okular (39x Vergrößerung; 2,2° Gesichtsfeld) erkenne ich M14 kaum und den Sternhaufen nicht auflösen. Ich sehe einen runden Nebel ohne weitere Struktur mit einem Durchmesser von etwa 10′.

Aufsuchkarte für M14. Die Karte deckt einen Berich von etwa 40° x 17° ab. Der eingezeichnete Kreis im Zentrum hat einen Durchmesser von 5°. Es sind Sterne bis zu einer Grenzgröße von +9,0 mag eingezeichnet.

Aufsuchkarte für M14. Die Karte deckt einen Berich von etwa 40° x 17° ab. Der eingezeichnete Kreis im Zentrum hat einen Durchmesser von 5°. Es sind Sterne bis zu einer Grenzgröße von +9,0 mag eingezeichnet.

Anmerkung

Aufsuchkarten mit freundlicher Genehmigung von Starry Night www.starrynight.com.

Schreibe einen Kommentar